Messwerte von Immobilien erfassen, integrieren und standardisiert nutzen

Eine solide Basis für Ihr Geschäftsmodell: Gebäudedaten

BC_Team_Ausschnitt

Warum brauchen PropTechs Gebäudedaten? 

Egal in welchem Bereich sie die digitale Transformation der Immobilienbranche vorantreiben – branchenübergreifend ist das Geschäftsmodell von PropTechs vor allem eines: datengetrieben.

Ohne valide, kompatible Daten lassen sich auch die besten Ideen zur Digitalisierung im Immobiliensektor nicht umsetzen. Wenn diese Informationen aus Immobilien stammen oder dort zum Einsatz kommen sollen, stoßen Unternehmen aus der Immobilienbranche häufig an ihre Grenzen. Hier kommt die BAScloud als einfache Lösung zur Erfassung, Integration und Speicherung von Gebäudedaten ins Spiel. 

Sie möchten die Digitale Transformation Ihrer Liegenschaften einläuten? Die Erfassung von Gebäudedaten ist einfacher als Sie glauben. Sprechen Sie uns einfach an.

Die BAScloud erfasst, vernetzt und speichert Gebäudeinformationen

Welchen Nutzen liefert die BAScloud für PropTechs?

EINFACH: Über die einheitliche Schnittstelle ist die Integration nur einmalig erforderlich. 

ZEITSPAREND: Das erneute Erheben von Daten für jedes einzelne PropTech entfällt. 

EINHEITLICH: Die Daten sämtlicher Kunden liegen im identischen Datenformat vor. 

UMFASSEND: Nicht nur aktuelle und historische Daten sind vorhanden. Auch Verbrauchsdaten von Bestandssystemen oder anderen lokalen LegacySystemen stehen zur Verfügung. 

PRAKTISCH: Das Rückschreiben von Daten in die Immobilie oder andere PropTechSysteme ist jederzeit durchführbar. 

EFFIZIENT: Es ist möglich, Daten zu aggregieren und in gewünschte Einheiten zu wandeln. 

MINIMALISTISCH: Alle relevanten technischen Daten stehen über eine Single Source of Truth zur Verfügung. 

ZUKUNFTSFÄHIG: Die BAScloud ist beliebig skalierbar und daher bereit für Ihre Zukunftsvision. 

Warum ist die BAScloud die richtige Lösung für PropTechs?

BAScloud Mobile App

Erfassen Sie stets sämtliche Daten – historische, wie aktuelle

kunde wählt aus verschiedenen services in der bascloud einen service aus

Ihnen liegen Gebäudedaten in granularer Form vor

person verarbeitet durch die bascloud einheitlich aufbereitetete daten an ihrem computer

Integrieren Sie mit Leichtigkeit Gebäudestammdaten

Hand shows a data cloud with a protective shield. The concept of data protection

Greifen Sie dank zentraler Speicherung überall und jederzeit auf die Daten zu

Investment for real estate concept, Businessman's hand putting house icon on top of coins stack and progressing graph, Savings money for buy house, budgeting, investment for the future.

Bleiben Sie durch die Skalierbarkeit flexibel

Analyst working on business analytics dashboard with KPI, charts and metrics to analyze data and create insight reports for executives and strategical decisions. Operations and performance management.

Daten sind durch automatisierte Standardisierung sofort für die Weiterverarbeitung nutzbar

Wie kommen PropTechs an Gebäudedaten? ​

PropTechs sollten zur Erfassung von Gebäudedaten auf eine zentrale Plattform setzten, die Gebäudedaten aufzeichnet und speichert. Dabei ist es entscheidend sämtliche Gebäudeinformationen, also historische und aktuelle Messwerte sowie auch Gebäudestammdaten, zu integrieren.

Für die weitere Verwendung ist eine automatische Standardisierung sowie Archivierung der Daten obligatorisch. Um Zeit und somit Kosten zu sparen, sollte sich zudem die Anbindung der Plattform möglichst einfach gestalten.

Wie läuft die Implementierung der BAScloud ab?​

PropTechs, die Daten aus Immobilien benötigen, oder diese in die Liegenschaften spielen möchten, genügt eine einmalige Anbindung an die standardisierte BAScloud API. Dieser einfach umsetzbare Prozess greift auf Standardvorgehensweisen zurück. Dank ausführlicher Dokumentation (siehe Download links) sowie den dort in verschiedensten Programmiersprachen vorliegenden Beispielen ist es möglich den Prozess vollständig nachzuvollziehen.

Nach dieser Integration können PropTechs die Daten sämtlicher Kunden bzw. Immobilien abrufen, für die eine Freigabe der Eigentümer erfolgt ist. Das Onboarding neuer, bereits in der BAScloud integrierter Immobilien, ist dann nur noch einen „Klick“ entfernt. 

Das sagen unsere Anwender
Fabian Duwe Catella
Fabian Duwe, Head of Asset Management

CATELLA RESIDENTIAL INVESTMENT MANAGEMENT GmbH

“Selbst in vielen neuen Gebäuden findet derzeit keine automatische Erfassung von Verbräuchen statt. Als Investmentmanager sind wir dazu verpflichtet, Verbräuche in festgelegten Zeiträumen zu tracken. Davon hängt unter anderem unser ESG-Score ab. Manuelles Erfassen verursacht enorme Aufwände und ist fehleranfällig. Mit den BAScloud Connectoren können wir unsere bestehenden Instrumente ganz unkompliziert ergänzen und dann einfach mit ihnen weiterarbeiten. Die BAScloud ist damit die Basis für die Digitalisierung unserer Objekte.“

Testimonial Herbert Krüger
Herbert Krüger, seinerzeit Sachgebietsleiter im Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft

STADT ASCHAFFENBURG

“Die Erwartungshaltung an die BAScloud war hoch – und die Rechnung ging auf: Bereits kurze Zeit nach Einführung der Daten Cloud zu Beginn 2020 wurden zahlreiche Mehrwerte sichtbar, die teilweise heute schon wirken.”

Werner Kruse

INGA, INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR GEBÄUDEAUTOMATION

“Immer mehr Funktionen lassen sich als API-Service an GLT-Systeme anbinden. Mit unserer einmal erfolgten Integration an die BAScloud können wir uns schnell und problemlos mit anderen Teilnehmern der BAScloud vernetzen und Informationen austauschen.”

Kosten & Zeit sparen

Auch Sie wollen Ihre Immobilie zukunftssicher machen?